MENU

Stage / Performance

Saturday, 17.04.2021 / 19:30
€ 48.00 - € 42.00

Philipp Hochmair

"Amerika" von Franz Kafka

Kafkas epochales Werk Amerika schildert zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Geschichte eines Heimatlosen. Von den Eltern aus Europa vertrieben, erlebt Karl Roßmann in Amerika nicht die gewünschte Verheißung, sondern den sozialen Abstieg. Kafkas Romanfragment „Amerika“ ist ein überlagertes Bild aus Mythen, Projektionen, Fakten und der Fantasie. Die Reise des Auswanderers Karl Roßmann findet im Kopf statt, von der Einfahrt in den Hafen New Yorks bis zur finalen Zugfahrt zum großen Naturtheater von Oklahoma ist es die Odyssee eines Anschlusssuchenden, der bis zuletzt nicht an der eigenen Isolation verzweifelt und vielleicht sogar am Ende im Theater Oklahomas jenes Zuhause findet, das er fortwährend suchte.

Der Ex-Burgschauspieler und aus Film und Fernsehen bekannte Philipp Hochmair spielt nicht nur Karl Roßmann. Wie im Sekundentakt wechselt er als Virtuose der Darstellung in dem facettenreichen Solo zwischen den vielen Figuren und präsentiert den Roman als Phantasma und Erlebnis eines einzigen Schauspielers.

Biographie:

Philipp Hochmair, geboren 1973 in Wien, studierte Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien (Meisterschüler von Klaus Maria Brandauer) sowie am Conservatoire National Supérieur d’Art Dramatique in Paris. Von 2003 bis 2009 war er Protagonist am Wiener Burgtheater und 2009 bis 2016 Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. Zu seinen wichtigsten Rollen zählen Mephisto, Dorfrichter Adam, Jedermann und Torquato Tasso.

Im Sommer 2018 sprang Philipp Hochmair erfolgreich für den erkrankten Tobias Moretti als Jedermann bei den Salzburger Festspielen ein.

Philipp Hochmair ist Darsteller in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen. Unter anderem Golo Mann in Die Manns – Ein Jahrhundertroman (Heinrich Breloers), Die Vaterlosen (Marie Kreutzer), Der Glanz des Tages (Tizza Covi, Rainer Frimmel), Die Auslöschung (Nikolaus Leytner), Kater (Händel Klaus) und Tiere (Greg Zglinski).

Größere Bekanntheit erlangt er als Minister Schnitzler in der ORF/ARD-Serie Die Vorstadtweiber.

2018 fungierte Philipp Hochmair als Testimonial für die „Know your Status“-Kampagne des Vereins Life+ (Life Ball). Im November 2018 trat Philipp Hochmair mit seinem Rock-Spektakel Jedermann Reloaded im ausverkauften Wiener Stephansdom auf. Der Erlös dieser karitativen Aktion kam einem südafrikanischen Aids-Hospiz zugute.

In der Krimi-Serie Blind ermittelt mimt er den blinden Kommissar Alexander Haller in der Hauptrolle.

2019 gewinnt Philipp Hochmair mit der Romy den Österreichischen Publikumspreis in der Kategorie „Beliebtester Schauspieler“.

Hochmair tourt national und international mehrsprachig mit seinen Soloprojekten Werther! (nach Goethes Briefroman), Prozess (nach Franz Kafka), Amerika (nach Franz Kafka). Jedermann Reloaded (2019 bei den Salzkammergut Festwochen Gmunden zu sehen) ist Hochmairs Rockkonzert-Variante von Hofmannsthals Jedermann mit seiner Band Elektrohand Gottes. Im November 2018 erschien das Rock-Spektakel auf CD, LP und auf iTunes und Spotify.

ANFAHRT

The next events