MENU

Literature / Thomas Bernhard Schwerpunkt

Tuesday, 06.08.2019 / 19:30
€ 35.00 - € 25.00

Birgit Minichmayr

"Alte Meister" von Thomas Bernhard

Programm:

Birgit Minichmayr - Lesung
Hermann Beil - Dramaturgie

 

 

 

Thomas Bernhard gab seinem 1985 erschienen Roman „Alte Meister“ den Untertitel Komödie.

„Alte Meister“ ist in jeder Hinsicht ein sehr persönliches Buch: es ist als ein Requiem auf Bernhards Lebensmenschen zu verstehen, es ist der Ausbruch einer elementaren Verzweiflungsklage über den Zustand Österreichs und gleichermaßen ist es eine große selbstironische Abrechnung mit Kunst und Künstler. Grotesk komödienhaft reagierte auch die Öffentlichkeit auf das Buch.

Während der damalige österreichische Unterrichtsminister Moritz den Autor mit einer verhohlenen Drohung kritisierte („…Bernhard werde immer mehr zu einem Thema der Wissenschaft, womit er aber nicht allein die Literaturwissenschaft meine…“), gratulierte drei Monate vor Thomas Bernhards Tod der französische Staatspräsident Mitterand ausdrücklich zu „Alte Meister“ anlässlich der Verleihung des bedeutenden Literaturpreises Prix Médicis: „Mit Talent und Anspruch sagen Sie, was stört. Die Literatur, die keine Kunst der Bequemlichkeit sein kann, zieht daraus ihren Vorteil wie auch das französische Publikum, das gegenwärtig Ihr dramatisches Werk schätzen lernen kann...“,
Hermann Beil.

Info:

Birgit Minichmayr, in Pasching bei Linz aufgewachsen, begann nach ihrer Matura mit der Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Im dritten Studienjahr wurde sie an das Burgtheater in Wien engagiert und debütierte 1999 als Dirne in Schnitzlers Drama "Der Reigen".

2004 spielte Minichmayr als Gast bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen die Hauptrolle in Frank Castorfs Inszenierung „Gier nach Gold“, die in einer Koproduktion mit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin entstand. Nach dieser Zusammenarbeit mit Castorf entschloss sie sich, nach Berlin an die Volksbühne zu gehen und war dort Ensemblemitglied, bis zu ihrer Rückkehr ans Burgtheater 2007, wo ihre erste Rolle „der Narr“ in „König Lear“ war. Von 2010 bis 2012 spielte sie bei den Salzburger Festspielen „die Buhlschaft“ an der Seite von Nicholas Ofczarek. Von Oktober 2011 bis 2016 war sie Ensemblemitglied des Residenztheaters in München.

Sie ist aktuell als freischaffende Schauspielerin tätig.

 

 

ANFAHRT

The next events

Events & Tickets PDF-Programmfolder Download