Zum Hauptinhalt springen

Musik, Poesie & Leidenschaft

Klaus Maria Brandauer © RudiGigler

So schreitet in dem engen Bretterhaus

Den ganzen Kreis der Schöpfung aus,

Und wandelt mit bedächt’ger Schnelle

Vom Himmel durch die Welt zur Hölle.

Heißt es in Goethes „Vorspiel auf dem Theater“, den der Dichter seinem „Faust“ vorangestellt hat. Klaus Maria Brandauer wird mit diesen Versen unser heuriges Festwochenprogramm im Stadttheater Gmunden eröffnen. Das 150jährige Bestehen dieses wunderbaren Theaters feiern wir mit einer rauschenden Jubiläums- und Festwocheneröffnungsgala am 22. Juni. Klänge von Richard Strauss, Johannes Brahms und Erich Wolfgang Korngold werden das Theater mit Leben erfüllen.

Mit einer Neuinszenierung von Arthur Schnitzlers „Reigen“ – einem Stück vom Suchen, Verführen, Finden und Verfehlen, wollen wir das Theater mit neuem Geist beseelen. Feiern Sie mit uns am 23. Juli Premiere und fühlen Sie die Energie, die zwischen Schauspieler*innen und Besucher*innen fließt. Denn es geht heuer um Nähe, Austausch und Vielfalt – nicht nur bei den Besetzungen, sondern auch bei den gespielten Werken und den programmatischen Angeboten. Und um den Beweis, dass die Kunst allen offensteht, unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Religion, sexueller Orientierung oder Herkunft.

Staraufgebot
Die Besten der Branche werden auch diesen Sommer dabei sein: Klaus Maria Brandauer bringt uns neben Goethe auch Leben und Werk Erich Wolfgang Korngolds näher, dessen Oeuvre sich spielerisch auch Ausnahmegeiger Benjamin Schmid beim großen Orchesterkonzert des Divertimento Viennese widmet. Es gelang uns erstmal Mitglieder des Opernstudios der Wiener Staatsoper und Liedbegleiter Helmut Deutsch nach Gmunden zu holen. Ein musikalisches Feuerwerk zündet Martin Grubinger mit The Percussive Planet Ensemble. Michael Heltau, Harald Schmidt oder Peter Michael Braunwarth setzen sich mit Arthur Schnitzler auseinander und werden beispielsweise bei „Fanny, Mizi, Dilly, Olga“ – einem Streifzug durch Schnitzlers Tagebücher, in gewohnt unkonventioneller Art, intime Einblicke geben.

Glückseligkeiten und Abgründe zwischen Liebespaaren geben auch Brigitte Karner und Peter Simonischek sowie Chris Pichler und Hermann Beil an zwei wunderbar literarischen Schnitzlerabenden preis.

Auch das Konzertprogramm lässt keine Wünsche offen: Startenor Piotr Beczala mit dem Bruckner Orchester Linz bespielen den Traunsee beim bereits letztes Jahr so erfolgreich gestarteten Open Air, das heuer noch erweitert wird um eine Musicalgala des Landestheaters Linz und Kabarettist Michael Mittermeier. Popkultur wird mit der Indieband My Ugly Clementine auf einer Seebühne in Altmünster gehuldigt, die legendären 5/8erl in Ehr’n oder das feinsinnige Duo Marie Spaemann & Christian Bakanic bringen Rhythmen und Soul nach Gmunden. Für junge Menschen hat der zeitgenössische Autor Thomas Arzt, den weltberühmten Monolog „Fräulein Else“ (A. Schnitzler, 1924) ins Heute transponiert.

Wir wollen ein Programm für alle Generationen bieten und mit unserem Publikum verstärkt in Kontakt treten. Dazu haben wir zahlreiche neue und bewährte Formate entwickelt und programmiert. Wir können es kaum erwarten, Sie wieder bei uns willkommen zu heißen und gemeinsam das Verbindende von Kunst und Kultur zu erleben.

Infos, Tickets & Details