Zum Hauptinhalt springen

Fragen und Antworten

rund um die Salzkammergut Festwochen Gmunden

Wir, die Salzkammergut Festwochen Gmunden, nehmen die Situation wie unsere Verantwortung für KundInnen, MitarbeiterInnen und MitbürgerInnen sehr ernst und tragen alles uns Mögliche dazu bei, dass sich das Coronavirus nicht weiterverbreitet.

Bei allen Salzkammergut Festwochen Gmunden Veranstaltungen führen wir Risikobewertungen durch und setzten sehr hohe Schutz- und Gesundheitsmaßnahmen. Denn Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Unsere bereits 2020 erfolgreich eingesetzten Präventionskonzepte werden stetig überprüft und erweitert. Wir sind in Kontakt mit den zuständigen Behörden und Gesundheitsstellen und folgen den Erlässen und Empfehlungen der österreichischen Bundesregierung.

Karten von verschobenen Vorstellungen behalten für den Ersatztermin ihre Gültigkeit. Sollten Sie am Ersatztermin verhindert sein oder dies nicht wünschen, stehen Ihnen Gutscheine, Tausch- und Rückerstattungsmöglichkeiten bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zur Verfügung. Alternativ können Sie den Betrag an den Festwochenverein spenden, falls Sie uns in dieser Ausnahmensituation unterstützen möchten.

Bei Fragen zu gekauften Tickets erreichen Sie uns via E-Mail: karten(at)festwochen-gmunden.at oder telefonisch unter 0699 10434709.

Wir sind im Gespräch mit den KünstlerInnen um neue Termine zu finden. Wird jedoch eine Veranstaltung ersatzlos gestrichen, werden gekaufte Tickets an der jeweiligen Vorverkaufsstelle refundiert. Grundsätzlich behalten alle Tickets ihre Gültigkeit. Nach Wunsch können Tickets in Gutscheine umgetauscht oder rückerstattet werden. Bei Fragen können Sie sich gerne an karten(at)festwochen-gmunden.at wenden.

Das Team der Salzkammergut Festwochen Gmunden ist um Sie bemüht. Gerne können Sie uns  persönlich im Festwochenbüro (unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorkehrungen), via E-mail oder telefonisch erreichen!

Bei Fragen zu gekauften Karten kontaktieren Sie bitte karten(at)festwochen-gmunden.at oder rufen Sie uns unter 07612 70630 an. Für weitere Informationen können Sie uns unter info(at)festwochen-gmunden.at und office(at)festwochen-gmunden.at erreichen. In dringenden Fällen stehen wir Ihnen auch unter 0664 88192924 oder 0699 11710620 zur Verfügung.

Neuigkeiten und Änderungen erfahren Sie auf unserer Website www.festwochen-gmunden.at wie auf den sozialen Medien: Facebook und Instagram.

 

Entsprechend der aktuellen Vorgaben der Bundesregierung, ist der Besuch von Kulturveranstaltungen nur mittels ZUTRITTSTEST möglich! Bitte bringen Sie einen Nachweis, dass Sie getestet, genesen oder geimpft sind zur Veranstaltung mit1!

Als Nachweis gelten aus heutiger Sicht:

  • Grüner Pass oder Impfpass2
  • PCR-Test (max. 72 Stunden gültig)
  • Antigentests (max. 48h)
  • Selbsttest mit digitaler Kontrolle sollten bis dahin auch möglich sein, diese wären dann 24h gültig (dafür gibt es noch keine Rechtsgrundlage, daher noch nicht gültig!).

1 Wir müssen darauf hinweisen, dass bei Vorlage eines ungültigen/abgelaufenen Testergebnisses sowie bei Verweigerung des Zutrittstests, wir den Eintritt leider nicht gestatten können, da wir nach Vorgabe der Bundesregierung keine BesucherInnen ohne gültigen Zutrittstest eintreten lassen dürfen. Bei Verweigerung/Ungültigkeit des Zutrittstests erfolgt keine Rückerstattung des Kartenpreises.

2 Personen, die mit Sars-COV-2 infiziert waren, sind ab dem Zeitpunkt der Genesung ein halbes Jahr lang von der Testpflicht befreit. Danach benötigen sie einen negativen Testnachweis. Menschen, die geimpft sind, werden von der Testpflicht ausgenommen sein (sobald die Rechtsgrundlage dafür geschaffen ist), dies gilt ein Jahr lang ab Tag 22 nach der Erstimpfung.

BesucherInnen, die mit Sars-COV-2 infiziert waren, sind ab dem Zeitpunkt der Genesung ein halbes Jahr lang von der Testpflicht befreit. Danach benötigen sie einen negativen Testnachweis.

BesucherInnen, die geimpft sind, werden von der Testpflicht ausgenommen sein (sobald die Rechtsgrundlage dafür geschaffen ist), dies gilt ein Jahr lang ab Tag 22 nach der Erstimpfung.

Auf der Website des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz finden Sie aktuellen Maßnahmen, eine Übersicht der geplanten Öffnungsschritte (ab 19. Mai 2021) und weiterführende Informationen:  https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Maßnahmen.html

Wie bei der saisonalen Grippe werden folgende Maßnahmen vom Gesundheitsministerium empfohlen:

  • Waschen Sie Ihre Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife.
  • Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen), wenn Sie husten oder niesen und entsorgen Sie das Taschentuch sofort.
  • Vermeiden Sie direkten Kontakt zu kranken Menschen.
  • Schränken Sie Ihre nicht unbedingt notwendigen sozialen Kontakte ein.
  • Halten Sie einen Abstand von mindestens einem Meter (besser zwei Meter) zu anderen Personen ein, die husten oder niesen.
  • Bleiben Sie zu Hause und schützen Sie so sich und Ihre Mitmenschen.

Quelle: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/230020.htm, auf dieser Website des Landes Oberösterreich finden Sie auch weitergehende Informationen und Updates zu COVID-19.

Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer "1450" zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).

Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, einen Arzt kontaktieren oder die 116117 anrufen - und zu Hause bleiben.

Eine Corona-Infektion äußert sich durch grippeähnliche Symptome, wie trockener Husten, Fieber, Schnupfen und Abgeschlagenheit. Auch über Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Übelkeit, Durchfall sowie Schüttelfrost wurde berichtet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums oder bei der AGES.

Telefonische Informationen erhalten Sie bei der:

  • Coronoavirus Hotline der AGES (+43 800) 555 621 (24-Stunden-Hotline), wenn es um Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung geht.
  • Telefonische Gesundheitsberatung "1450" - Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer "1450" zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).

TIPP: hier einige Möglichkeiten Kultur online zu genießen: