Zum Hauptinhalt springen
04/08

SALON Hugo Wolf im Salzkammergut

Kategorie Klassik /
|
Freitag 19:30
|
Ort Gut Hollereck Altmünster
Nikola Djoric © Nancy Horowitz
Anna Lang © Maria Frodl
Nikola Djoric © Nancy Horowitz

Markus Meyer – Lesung
Anna Lang – Cello
Nikola Djoric – Akkordeon
Marie-Theres Arnbom – Lesefassung

Hugo Wolf im Salzkammergut – Seine Beziehung zur Familie Köchert

Komponisten im Fokus – Hugo Wolf

Die Beziehung des Komponisten Hugo Wolf zum Salzkammergut beginnt in einem Lokal in der Wiener Wallnerstraße, dem Restaurant Ramharter. Auch Gustav Mahler, der drei Sommer in Steinbach am Attersee verbringt, zählt zu den Stammgästen und bringt einen Studienkollegen mit: 

„Er sprach fast nie eine Silbe und seine Äußerungen waren zumeist ein feindseliges-scheues Knurren.“ Sein Name ist Hugo Wolf, befreundet mit dem Universalgelehrten Friedrich Eckstein, der ihm erstmals ermöglicht, seine Werke drucken zu lassen. Hugo Wolf macht Eckstein mit seinen lieben Freunden Dr. Edmund und Marie Lang bekannt. Und so verbinden sich die Kontakte zwischen dem Attersee und dem Traunsee. 

Die Festwochen widmen in diesem Jahr dem großen Hugo Wolf ihren Komponisten-Schwerpunkt.

Nach ersten Erfolgen als Komponist gab er den Beruf als Kritiker auf, seine Schaffensphasen waren jedoch bald von Zeiten starker Erschöpfung geprägt, schon erste Folgen einer mit 18 Jahren erworbenen Syphiliserkrankung, welche ihn in den Folgejahren immer mehr belasten wird.

Somit war er zeitlebens auf die Unterstützung einer Gruppe von Freunden angewiesen, die ihm sowohl bei der Veröffentlichung seiner Lieder behilflich waren, als auch schlicht eine Unterkunft bereitstellten. So auch die Familien Lang und Köchert in Wien und im Salzkammergut. 

Dieser Abend wird die Geschichte dieses viel zu jung verstorbenen Mannes und seine besondere Beziehung zu diesem Ort beleuchten.

Ein Projekt in Hinblick auf die Kulturhauptstadt Europas 2024.

Ein Programm, das mitreißt und begeistert

Tips

€46.00 inkl. Mwst zzgl. Versandkosten