Zum Hauptinhalt springen
10/07

Hausmusik Roas 2021

Kategorie 2024 / Hausmusikroas
|
Samstag 10:00
|
Ort Innenstadt Gmunden
steIRISH stew ©Sandro Kumric
Krauhölzl Musi ©Erlebnis Akademie GmbH
Palmisano ©Julia Grandegger
Pinsdorfer Weisenbläser ©Wolfgang Spitzbart

10:00 | Seelounge Nähe Hafen Frauscher | steIRISH stew
11:00 | Museumsplatz | Krauhölzl Musi
12:00 I  Schillerlinde | Agnes Palmisano Trio
13:00 | Schiff Esplanade | Pinsdorfer Weisenbläser

Hausmusik Roas 2021 | 10.7.2021

Download Folder | "Hausmusikroas 21" | PDF

An jedem Platz stehen einige wenige Sitzplätze zur Verfügung. Entsprechend der aktuellen Gesundheitsvorgaben müssen hier Testnachweise geprüft und Kontaktdaten erfasst werden. Es gelten folgende Regeln für die Sitzplätze:
Mindestabstand, FFP2-Maskenpflicht (wird generell empfohlen), Zutrittstests bzw. Grüner Pass für Sitzplatz: Nachweis, dass man getestet, genesen oder geimpft ist (PCR-Tests max. 72 Stunden, Antigentests 48h, Selbsttest mit digitaler Kontrolle: 24h)

10:00 Uhr | Seelounge Nähe Hafen Frauscher

steIRISH stew
Walpurga Eitzinger
– Gesang Flöte
Kathrin Schadler – Ziehharmonika, Tuba, Gesang
Saskia Konz –  Schottischer Dudelsack
Ernst Gottschmann – Gitarre, Hulusie, Percussion, Gesang
Alois Marchner –  Geige
Philipp Egglmaier – Kontrabass
Christian Einheller – Percussion

Erdig, lebendig, frisch und frech musiziert!

Ähnlich der irischen Nationalspeise kocht steIRISH stew ihr Rezept aus den verschiedensten Musikstilen, vom Salzkammergut bis nach Irland. Tradition mit Weltoffenheit zu verbinden, das ist das erklärte Ziel der musikalischen Weltenbummler und Grenzgänger. Steirische Lieder und Gstanzln, schottische Dudelsackklänge, irische Folkmusic sind die Zutaten zu einem neuen musikalischen Stew – eben steIRISH stew.

11:00 Uhr |  Museumsplatz

Krauhölzl Musi
Florian Schatzl –
 Flügelhorn
Thomas Reiter – Basstrompete
Johannes Reiter –  Basstrompete
Michael Reiter – Tuba
Lukas Heidinger – Steirische Harmonika

Gegründet wurde die Krauhölzl Musi im Juli 2007 als traditionelles Blechbläserquartett anlässlich eines Ausfluges des Musikvereins Pinsdorf. Im Laufe der Jahre wurde die Gruppe laufend erweitert und so besteht diese nunmehr seit dem Jahr 2013 aus insgesamt acht Musikern. Der Name leitet sich von einem kleinen Wald – dem „Krauhölzl“ – in ihrer Heimat Fraunsdorf (Gemeinde Ohlsdorf, Bezirk Gmunden) ab, in welchem sie bereits als Kinder viele schöne gemeinsame Stunden verbracht haben. Im Jahr 2016 haben die Musiker ihre zweite CD mit dem Titel Wir brauchen B[r]ass aufgenommen. Besondere Highlights für die Musiker waren die Auslandsauftritte in Dubai und Madeira bzw. die Auftritte als Vorband der Seer und von Hubert von Goisern.

Seit 2018 musizieren sie zudem anlassbezogen unter dem Namen „Krauhölzl Ob & Zua“ auch in einer kleineren Besetzung mit Flügelhorn, zwei Basstrompeten, Tuba und Steirische. In dieser Formation wird überwiegend traditionelle alpenländische Volksmusik gespielt. Natürlich darf in dieser Besetzung aber auch der moderne Touch nicht fehlen.

 

12:00 Uhr I  Schillerlinde

Agnes Palmisano Trio
Agnes Palmisano – Gesang und Moderation
Roland Sulzer – Harmonika und Gesang
Daniel Fuchsberger – Kontragitarre und Gesang

Agnes Palmisano singt ihre Lieblingslieder und -melodien aus Wien. Sie erzählen vom Wein, von der Liebe und natürlich vom Tod, mit feinem Humor und oftmals einer Prise „typischer Wiener Doppelbödigkeit“. Manche Lieder haben an die 200 Jahre auf dem Buckel und wirken dennoch zeitlos, andere entstammen ihrer eigenen Feder, sie kommen von Herzen, lassen uns lachen, weinen und das Leben erleben. Ihre Stimme spielt dabei alle Farben und Facetten, in schwindelnden Höhen und finsteren Tiefen, berührt durch Schönheit wie durch Ausdruckskraft gleichermaßen. Mit ihrem unverwechselbaren Stil zwischen Tradition und Moderne transferiert das Agnes Palmisano Trio Heurigenklänge in Hochkultur und musikalische Ideen aus dem 19. Jahrhundert direkt ins Hier und Jetzt. Eine Liebeserklärung an die autochthone Wiener Musik, zwischen Schubert, Mahler, traditionellen Wiener Liedern, Tanz und Dudlern, Wiener Kabarettliedern und Eigenkompositionen...

 

13:00 Uhr | Schiff Esplanade

Pinsdorfer Weisenbläser
Hannes Plank
– 1. Flügelhorn (MV Pinsdorf)
Hannes Doblmair – 2. Flügelhorn (Kapellmeister und Stabführer MV Pinsdorf, Bezirkskapellmeister)
Klaus Rastinger – Horn
Huemer Gerhard – Tuba (MV Pinsdorf)
Wolfgang Leitner – Steirische

Die Pinsdorfer Weisenbläser gibt es seit 1994 und das Musizieren in dieser Formation ist für die Musiker zum festen Bestandteil ihres Lebens geworden. So versuchen sie ihre Musik aus den verschiedenen Regionen des Alpenraumes auszuwählen und bei verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. Volksmusikabenden, Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Festen darzubieten.

Der Großteil der Musiker ist Mitglied beim Musikverein Pinsdorf.

Aus Freude zur Volksmusik haben sich die Musiker gemeinsam entschlossen, die Tradition der echten Volksmusik hoch zu halten und damit ein Stück Volksgut weiterleben zu lassen.

Download Folder | "Hausmusikroas 21" | PDF

Ein Wahres Highlight für Alt und Jung

Gmundner Bezirkrundschau

EINTRITT FREI