Zum Hauptinhalt springen
18/07

Diskussion

Kategorie 2024 / Diskussion
|
Sonntag 11:00
|
Ort Stadttheater Gmunden
Peter Grubmueller ©Volker Weihbold

Peter Grubmüller | Ressortleiter Kultur OÖN

„Wir sind jetzt verantwortlich für das, was in der Zukunft geschieht.“

„Wir fühlen, dass selbst wenn alle möglichen wissenschaftlichen Fragen beantwortet sind, unsere Lebensprobleme noch gar nicht berührt sind.“ Diese Sätze des österreichisch-britischen Philosophen Sir Karl Popper aus seinem Werk „Die offene Gesellschaft“ berühren unmittelbar und direkt die Probleme, mit denen unsere Gesellschaft nach über einem Jahr Corona konfrontiert ist. Neue Parameter messen das zum Leben Notwendige und das vermeintlich Sekundäre, der Friseur-Besuch ist zuerkannter Teil der Menschenwürde, Kulturkonsum ist Liebhaberei. Die Abwägung der Risiken wertet Bedürfnis und Verzichtbares neu. Wissenschaft und Kunst, sonst so häufig als Geschwister angesehen, wurden monatelang auseinander dividiert, das Kulturleben komplett eingeschränkt, mit der Begründung, die Gesundheit unserer Gesellschaft zu schützen. Aber, um Popper noch einmal zu zitieren „wir müssen für die Freiheit planen und nicht für die Sicherheit“. Das Thema ist komplex, keine Entscheidung ist nur faktenbasiert und Standpunkte können nicht einfach mit richtig oder falsch bewertet werden.

Die Salzkammergut Festwochen Gmunden haben Menschen aus Wissenschaft und Kultur eingeladen über Corona und die Folgen zu diskutieren.

Nähere Informationen zu den TeilnehmerInnen folgen.
Leitung: Peter Grubmüller – Ressortleiter Kultur OÖN

Ein Wahres Highlight für Alt und Jung

Gmundner Bezirkrundschau

€25.00 inkl. Mwst zzgl. Versandkosten