Zum Hauptinhalt springen
23/07

Atalante Quartett & Daniel Johannsen

Kategorie Klassik / Kammermusik
|
Freitag 19:30
|
Ort Hipp-Halle Gmunden
Atalante Quartett ©Reinhard Winkler
Daniel Johannsen1 ©Marcel Plavec

Julia Kürner | Violine
Elisabeth Eber | Violine
Thomas Koslowsky | Viola
Lisa Kürner | Violoncello
Daniel Johannsen | Tenor

Franz Schubert: Winterreise, Arr. Thomas Koslowsky

Wenn man sich in der Hitze des Sommers nach Abkühlung sehnt und sich erinnert, wie die Tage kürzer werden, die Bäume kahl in den nachtblauen Himmel ragen, der Nebel in der kalten Luft um die Wetterfahne wabert und der Leiermann mit seinen starren Fingern an der Leier dreht und den eisigen Stürmen trotzend durch die Städte zieht, dann spätestens weiß man:

Es ist auch im Sommer Zeit für die Winterreise!

Die Faszination von Franz Schuberts Winterreise hat eine lange Tradition, ist sie doch heutzutage eines der meist geschätzten und gehörten Werke der Romantik. Zu Recht! So eindringlich und magisch schön, wie Schubert den Gedichtzyklus von Wilhelm Müller zum Leben erweckt, so brillant verschmelzen in der Fassung für Streichquartett und Stimme der renommierte Tenor Daniel Johannsen mit dem preisgekrönten Atalante Quartett. Die schier unendlichen Farben, die sich aus dem Streicherklang ergeben, werden dem Sänger ein homogener und perfekter Partner sein.

Lassen Sie sich auf die winterliche Reise der beeindruckend harmonierenden MusikerInnen mitnehmen und wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen hinterher der Sinn nach einem „da capo“ steht!

 

Ein Programm, das mitreißt und begeistert

Tips