Zum Hauptinhalt springen
24/06

Architekturgespräche

Kategorie Architektur /
|
Freitag 10:00
|
Ort Sägewerk Rumplmayr Neukirchen
Gymnasium in Diedorf Schmuttertal © Stefan Mueller-Naumann
Georg Adam Starhemberg © Starhemberg Eferding
Dr. Erich Wiesner © Wiehag
Alexandra Gierlinger © Barbara Ziegelböck
Günter Kaindlstorfer ©Elisabeth Novy

Georg Adam Starhemberg
Erich Wiesner
Alexandra Gierlinger
Simon Speigner
Hermann Kaufmann
Alfred Teischinger

Moderation: Günter Kaindlstorfer

HOLZ-Baustoff der Zukunft?

Impulsreferate:

Georg Adam Starhemberg: Wald & Holz: Verantwortung, Bedeutung und Chance

Erich Wiesner: Chance Holz im Zeitalter der Nachhaltigkeit

Alexandra Gierlinger: Holzbau als naheliegende Konsequenz

Simon Speigner: Philosophie des Holzes

Hermann Kaufmann: Betrachtungen zur neuen Holzarchitektur

Alfred Teischinger: Der Baustoff Holz: Potential, Stärken und Grenzen

Moderation: Günter Kaindlstorfer

Das Bauwesen befindet sich in einem fundamentalen Wandel. Angetrieben von zur Neige gehenden Ressourcen und der Erkenntnis, dass der CO₂-Ausstoß drastisch gesenkt, ja sogar gänzlich vermieden werden muss, ist eine immense Nachfrage nach biogenen Baustoffen entstanden. Holz scheint allgemein zum „Heilsversprechen“ zu werden und die Auftragsbücher der Holzbaubetriebe sind randvoll. Langjährigen Informationsstrategien haben die Vorurteile gegenüber Holz widerlegt und das „grüne Kapital“ wird verstärkt in nachhaltig biogene Baulösungen umgeleitet. Also die Zukunft des Holzbaus hat begonnen. Solche Phasen bedürfen neben forcierten Anstrengungen im Bereich Information und Weiterbildung einer kritischen Begleitung. Die zentrale Frage ist, wo setzten wir diese auch knappe Ressource sinnvoll ein? Und hier darf der Holzbau ins Treffen führen, dass er auf Jahrzehnte, ja auf Jahrhunderte hinaus Kohlenstoff in den Bauten „lagert“ und damit zur CO₂-Senke beiträgt. Bauen mit Holz ist aber keine Kompromisslösung, sondern ein wirklicher Fortschritt. So können dem Menschen vertraute aber vergessene Materialien wieder zu seiner 3. Haut werden, die Architektur wird bereichert und das Bauen wir durch die Vorfertigung revolutioniert werden. Schlussendlich ist aber auch hier gute Architektur entscheidend, denn nur schöne, von den Menschen geliebte Gebäude sind langlebig und erfüllen somit das wichtigste Nachhaltigkeitskriterium.

Univ. Prof. Arch. DI Hermann Kaufmann

 

Programm

Freitag, 24.6. Sägewerk Rumplmayr Neukirchen

10:00 Uhr
Begrüßung Johanna Mitterbauer

Begrüßung Stefan Haubenwallner

Einführung Günter Kaindlstorfer

10:30 Uhr
Impulsreferat Georg Adam Starhemberg
Wald & Holz: Verantwortung, Bedeutung und Chance

11:00 Uhr
Impulsreferat Erich Wiesner
Chance Holz im Zeitalter der Nachhaltigkeit

12:00 Uhr
Impulsreferat Simon Speigner
Philosophie des Holzes             

Mittagspause

13:30 Uhr
Impulsreferat Hermann Kaufmann
Betrachtungen zur neuen Holzarchitektur

14:00 Uhr
Impulsreferat Alfred Teischinger
Der Baustoff Holz: Potential, Stärken und Grenzen

14:30 Uhr
Diskussion

 

Mit freundlicher Unterstützung durch GSG – Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft m.b.H

Ein Programm, das mitreißt und begeistert

Tips

Fotos & Videos

Alfred Teischinger © privat
Simon Speigner © Susi Graf
Hermann Kaufmann © Martin Polt

präsentiert von:
GSG

€25.00 inkl. Mwst zzgl. Versandkosten