MENU

Konzert / Dichtungen, Klavierkonzert, Bilder

Samstag, 28.07.2018 / 19:30

Rainer König-Hollerwöger

"Brücke zwischen hüben und drüben"

Künstler

Rainer König-Hollerwöger - Dichtungen, Klavierkonzert, Bilder

Programm

Der in Gmunden geborene Wiener Künstler, Forscher und Kulturphilosoph Rainer König-Hollerwöger stellt heuer das Motiv der Brücke in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung.

Ganz in der Inspiration der in Ebensee in den Traunsee eintauchenden Traun bewegt sich sein virtuoses Klavierwerk Traun Praeludium mit Sprachklängen. Mit ihm beginnt dieser Abend. Sprachlich, musikalisch, malerisch und auch mit Fotos versucht Rainer König-Hollerwöger die Traunseestadt  durch sein Werk Am Gemünde der Traun – Stadt Gmunden im historischen Stadttheater zu verdeutlichen. Ja, es ist gewissermaßen wie ein Entstehungsprozess von Gmunden in Gmunden.

Der intime Kenner von Vororterforschungen und Historiker durchwandert in Brücke – eine Erzählung von gestern, heute und morgen für Sprache und Klaviermusik Dimensionen, die auch die jüngere Vergangenheit einbeziehen. Mit seinem Werk Der Weg über die Brücke – böhmische Weisen – Pferdeeisen – Straßenbahn landet er in sprachmalerisch–musikalischer Weise in der aktuellen Gegenwart. Rainer König-Hollerwöger fährt auf den Spuren der Pferdeeisenbahn von Gmunden Richtung „Engelhof“. Im Teil 4 dieses Werkes kommt es zu einer Uraufführung einer Komposition von RKH für Violine und Klavier mit seinem Enkel Martin König-Hollerwöger(Wien) als Geiger.

Rainer König-Hollerwöger bebildert Alt Gmundner Fayencen bis hin zur „Blauen Periode“ der alten Gmundner Keramik. Mit Mysterium Kapelle Hansl im Grabn – am Fuße des Grünbergs - Meditation und FUGA HANSL IM GRABN treffen Innenwelten und die äußere Gestalt dieser Kapelle mit ihren farbigen Fenstern zusammen und münden ein in den bekannten mittelalterlichen Gesang "Christ ist erstanden“. In seinem Werk Salzkammergut – Jodler und Landler im böhmischen Gewand mit JODLER FUGA BOEHMIA 2018 fließen Freude an der alpenländischen Musik und Kultur, rhythmische Mehrstimmigkeit und Virtuosität zu einer eigenen Dynamik zusammen.

ANFAHRT

Die nächsten Veranstaltungen