MENU

Literatur / Puppentheater

Samstag, 28.07.2018 / 17:00

Joseph-Hipp-Puppentheater

Puppentheater der Studenten der Kunstakademie Tiflis

Details

StudentInnen der Staatlichen Kunstakademie Tiflis/Georgien - Schauspiel

Nach den bezaubernden Gastspielen in den letzten Jahren lassen die Studenten der staatlichen Kunstakademie Tiflis, Georgien, wieder die Puppen tanzen!

In der diesjährigen Aufführung Der Apfel stellen die Studentinnen und Studenten des Joseph-Hipp-Puppentheaters mit ihren selbstgemachten Puppen einzelne Lebensabschnitte bekannter Männer vor, in denen sie gerade in ihrem Verhalten zu jeweils besonderen Frauen einen Fehler mit in den meisten Fällen verhängnisvollem Ausgang machen.

Im Prolog begeht der erste Mann der Weltgeschichte (Adam) den ersten Fehler überhaupt, indem er den Verführungen der ersten Frau (Eva) nicht widerstehen kann und den ihm angebotenen verbotenen Apfel isst. Der in der Bibel niedergeschriebene Sündenfall vertreibt schließlich beide aus dem Paradies.
Daran schließen sieben berühmte Paare an.
Diese sind:
Jason und Medea
Caesar und Cleopatra
Macbeth und Lady Macbeth
Napoleon und Josephine
Lenin und Rosa Luxemburg
Hitler und Marika Rökk
Putin und eine Dame von der Straße

2011 wurde in der Theater-Werkstatt der Staatlichen Kunstakademie Tiflis, Georgien, das Joseph-Hipp-Puppentheater von zwei Gründervätern ins Leben gerufen: Unternehmer, Maler, Kunsterzieher Claus Hipp und Kunstprofessor Giga Lapiashvili. Das Konzept ihres Puppentheaters: Die jungen KünstlerInnen fertigen die Puppen, Kostüme, Dekoration und Requisiten selbst und agieren darüber hinaus auch als SchauspielerInnen mit zur Perfektion gebrachtem Spiel. Insgesamt werden 72 Puppen eingesetzt.

Kartenpreis: € 15,-

 

 

 

ANFAHRT

Die nächsten Veranstaltungen