MENU

Bildende Kunst / Ausstellung/Vernissage

Sonntag, 29.07.2018 / 11:00

Sabine Pelzmann

"Wie das neue in uns wächst..."

Künstler

Aktuelle Arbeiten von Sabine Pelzmann

Sabine Pelzmann setzt sich mit ihren Bronzeskulpturen und ihrer Lyrik mit dem Thema "Wandel" auseinander.

Es ist das, was sich erst anbahnt, das sie anzieht. Das Potential, das sozusagen noch in den Knospen liegt und zwar die Phase von Veränderung, in der wir wissen, dass wir Altes loslassen müssen und das Neue noch nicht sichtbar ist. Es ist eine Phase, in der wir im Noch-nicht-Wissen stecken, in einer Zeit der Unsicherheit und darauf vertrauen müssen, dass das Neue sich uns zeigt.

Die Figuren von Sabine Pelzmann stellen hauptsächlich Körper dar. Mit unserem Körper sind wir im Dialog mit der Welt und in unserem Körper spüren das Neue. Mit unserem Körper bringen wir uns selbst zum Ausdruck.  Wandel ist etwas, das sich aus unserem Leib heraus in die Welt formt. Sabine Pelzmanns bevorzugtes Arbeitsmaterial ist Bronze.

Die Ausstellung dauert bis 7.8.
Öffnungszeiten: Sa und So 11:00 bis 18:00, Mo bis Fr 16:00 bis 18:00
und nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 0664 45 320 48

Freier Eintritt

Sabine Pelzmann, 1966 geboren, aufgewachsen auf einem Bauernhof in Maria-Saal in Kärnten, lebt in Graz und Wien. Schülerin von Christian Koller. Dramaturgieausbildung am Theaterinstitut der Unesco. Ausstellungen in Wels, Graz, Klagenfurt und Wien. 2015 veröffentlichte sie den Gedichtsband Die blaue Stadt (Bauschke Verlag), 2017 den Gedichtband Sprossranken (Edition Keiper).

ANFAHRT

Die nächsten Veranstaltungen