MENU

Unsere Geschichte Festwochen Gmunden

DIE ANFÄNGE – DAS STADTTHEATER GMUNDEN
Kulturgenuss und Sommerfrische – diese kongeniale Verbindung hat eine gute und lange österreichische Tradition. Seit Generationen zog es Städter und Großstädter alljährlich ins Salzkammergut, wenn die Tage heißer wurden und die Frische der Berge und Seen lockte. Die Tatsache, dass der Sommergast auch in dieser Zeit auf den gewohnten kulturellen Genuss nicht verzichten wollte, führte bereits im späten 19. Jahrhundert dazu, dass der Salzburger Theaterdirektor Joseph M. Kotzky auf eigene Kosten das Stadt theater in Gmunden errich­ten ließ. Die  Eröffnungsvorstellung fand 1872 statt. Das Stadttheater Gmunden bemühte sich, meist im Zeitraum von Juli bis September jeden Jahres, einen abwechslungsreichen Spielplan zu bieten. Um das anspruchsvolle internationale Kurpublikum, das oft viele Wochen in Gmunden weilte, zum Theaterbesuch an­zuregen, wurden in jeder Saison bekannte und beliebte Schauspieler, vorwiegend von Wiener Bühnen, für Gastspiele nach Gmunden engagiert. 

 

WIEDERAUFNAHME DER FESTSPIELIDEE
Die Idee der Gmundner Festspiele wurde im Jahr 1987 auf Initiative der damaligen Stadträtin und späteren Vereinsob­frau Christine Zemann wieder aktiviert. Mitbegründer und erster künstlerischer Leiter war der Opernsänger Johannes Jokel. Ihm folgte als künstlerischer Leiter Prof. Wilfried Tachezi. – 1993 wurde der Gmundner Festspielverein gegründet, dessen erste Obmänner Dr. Bernhard Wolfram und Dr. Harald Diemer wa­ren. Von 1998 bis 2007 hat sich Gerda Eder als 1. Präsidentin der Gmundner Festwochen mit größtem Engagement für die Salzkammergut Festwochen Gmunden eingesetzt. Ihr folgte Martin Aistleitner als Präsident. Derzeit ist CEo Andreas  Murray  Präsident, Dr.  Johanna  Mitterbauer Obfrau des Gmundner Festwochen Vereins. Gerda Eder und Christine Zemann sind 1. und 2. Ehren­präsidentinnen.


INTENDANZ JUTTA SKOKAN
1997 übernahm Jutta Skokan die Geschäftsführung und ab dem Jahr 1999 auch die künstlerische Leitung des Festivals. Unter ihrer fachkundigen und kreativen Intendanz wurde vor allem die Idee des Mehrsparten­Festivals und der Ausdehnung der „Festwochen Gmun­den“ auf die Ferienregion Salzkammergut weiter gepflegt und umgesetzt.

 

GANZJAHRESFESTIVAL
Seit 2014 bieten die Festwochen ihren BesucherInnen mit dem Frühlingsfestival BEST OF NEST auch in der Osterzeit ein attraktives Kulturpanorama. 2015 wurde mit BLÄTTERRAUSCHEN erstmals ein Festwochenprogramm im Herbst präsentiert. SCHNEEGESTÖBER bildet schließlich die vierte Säule im Jahreskreis, mit der dem Publikum die Gelegenheit geboten wird, auch im Winter einzigartige Begegnungen mit Musik und Literatur inmitten einer außergewöhnlichen Land­schaft zu erleben.

 

EIN FEST FÜR…
Seit 2007 findet alljährlich ein mehr­tägiges literarisches Fest innerhalb des Festivals statt. Es war bisher Peter Handke,  Christoph Ransmayr, Friederike  Mayröcker, Ernst Jandl, Josef Winkler, Robert Menasse, Gerhard Rühm, Peter Rosei, André Heller und ist heuer Barbara Frischmuth gewidmet.

 

FRANZ-JOSEF ALTENBURG­PREIS
m Jahr 2012 haben die Salzkammergut Festwochen Gmunden den Franz­-Josef Altenburg­ Preis als Anerkennungspreis für herausragende Künstlerpersönlichkeiten und Förderer des Gmundner Festivals ins Leben gerufen. Er wurde bisher Dennis Russell Davies und Maki  Namekawa,  Martin Schwab, Christoph Ransmayr, Anna Lang und Chris Pichler zuerkannt.

 

Dr. Manfred Asamer (Asamer Beteili­gungs­ und Management GmbH), Michael Lammer (imagedesign Lammer e. U.), Mag. Hannes Moser (Greiner Holding AG), DI DDr. h.c. Peter Mitterbauer (Miba AG), Dr. Franz Gasselsberger (Oberbank AG), DI Gerhard Wölfel (BMW Group Werk Steyr), Gerald Reiter (Mevisto GmbH), Rudolf Roitner (SSI Schäfer Shop GmbH), Daniell Porsche (PDP VV OG Verwal­tungsgesellschaft) und Mag. Dr. Franz Sattlecker (Schloß Schönbrunn Kultur­ und Betriebsges.m.b.H) wurden als wich­tige Partner aus der Wirtschaft geehrt.

 

EHRENRING DER SALZKAMMERGUT FESTWOCHEN GMUNDEN
Ernst Molden wurde 2015 der Ehren­ring der Salzkammergut Festwochen Gmunden verliehen.

 

ERÖFFNUNGSREDNER
Eröffnungsredner der Salzkammer­gut Festwochen Gmunden waren u.a. Peter Sloterdijk, Bassam Tibi,  Franziska Augstein, Roger M. Buergel, Roger Willemsen, Elisabeth Schweeger, Franz Welser­Möst, Ulla Unseld­Berkéwicz,  Anton Zeilinger, Ilija Trojanow, Carl Djerassi, Robert Pfaller, Theresia Walser und Konrad Paul Liessmann.

Insgesamt sind mehr als 5000 Künstlerin­nen und Künstler bei rund 1500 Veran­staltungen aufgetreten.

 

 

5 Wochen, über 50 Veranstaltungen - eine Einladung,
den Sommer mit allen Sinnen zu genießen.

Die nächsten Veranstaltungen