-Konzert

Michael Heltau, Otmar Binder, Maria Reiter & Herbert Mayr

-Stadttheater Gmunden

Freitag, 04.08.2017 / 19:30 Uhr

Ticketshop

"I brauch kan Pflanz"

Michael Heltau, Otmar Binder, Maria Reiter & Herbert Mayr

Mail-Ticketbestellung


Michael Heltau - Gesang
Wiener Theatermusiker
Otmar Binder - Piano
Maria Reiter - Akkordeon 
Herbert Mayr - Bass


Michael Heltau gehört wohl zu den renommiertesten Schauspielern und Rezitatoren im deutschsprachigen Raum. Aber auch als Sänger, Entertainer und Regisseur hat er sich einen Namen gemacht. Ein Genre für sich bilden seine Solo-Programme, welche Show-Szene mit Theaterbühne verknüpfen und als solche inzwischen legendär geworden sind. Mit seinem musikalisch-literarischen Programm I brauch kan Pflanz erbringt der Publikumsliebling und Doyen des Burgtheaters den Beweis, wie nahe der lebensfrohe und der tiefschwarze Wiener Humor und die Wissenschaft beieinander liegen.

In Michael Heltaus hinreißendem, dabei unfassbar traurigem und zugleich herrlich lustigem, vor allem aber subtilen Kaleidoskop des menschlichen Seins wird jedes Lied zum wienerischen Kleinod, sei es auch von Charles Trenet oder Jacques Brel. Mit seinem Programm weckt Michael Heltau Sehnsucht, Freude und Wehmut, auch bringt er sein Publikum zum Lachen.

Der aus dem bayrischen Ingolstadt gebürtige Wahlösterreicher Michael Heltau absolvierte seine Ausbildung am Wiener Reinhardt-Seminar, debütierte in Würzburg und wurde von Fritz Kortner ans Münchner Residenztheater geholt. Es folgten das Theater in der Josefstadt in Wien, das Schillertheater und das Theater am Kurfürstendamm in Berlin, das Hamburger Schauspielhaus und das Thaliatheater sowie Gastspiele bei den Ruhrfestspielen und den Salzburger Festspielen. In Wien feierte er die größten Erfolge seiner Laufbahn: im Theater in der Josefstadt, am Volkstheater und am Burgtheater, wo sich Michael Heltau in den siebziger und achtziger Jahren als der Hauptrollendarsteller schlechthin profilierte. Es folgte ein geradezu kometenhafter Aufstieg in der Showbranche. Für das ZDF gestaltete Michael Heltau jahrelang den populären Liedercircus, der Chansons aller Stilrichtungen eine Arena bot. Mit seinen Operetten-Programmen gastierte er höchst erfolgreich im Wiener Ronacher, in der Volksoper und im Theater an der Wien. Michael Heltau ist der jüngste Doyen sowie auch Ehrenmitglied des Wiener Burgtheaters, österreichischer Kammerschauspieler, Ehrenmitglied der Wiener Volksoper und wurde mit zahlreichen Preisen, in Österreich wie auch in Deutschland, ausgezeichnet. 2005 erhielt Heltau den Nestroy für sein Lebenswerk. 2010 erhielt Heltau den eigens für Ehrenmitglieder des Hauses geschaffenen Burgtheater-Ring.

Maria Reiter
stammt aus Oberbayern und entdeckte mit fünf Jahren ihre Liebe zum Akkordeon. Die prägendsten musikalischen Einflüsse kamen sowohl von ihrem Lehrer Enrique Ugarte, dem baskischen Akkordeonisten, Dirigenten und Arrangeur, von dem sie ihr Akkordeon übernommen hat, als auch von dem Münchner Komponisten, Pianisten und Dirigenten Rudi Spring. In der Trio-Formation Cosi fan Tango mit Marianne Kirch und Rudi Spring erhielt sie 1995 den Internationalen Kammermusikpreis Düsseldorf. Musikalisch-literarische Projekte spielt sie derzeit vor allem mit den Schauspielern Stefan Wilkening, Michael Heltau, Michaela May, Senta Berger, Krista Posch, Friedrich von Thun, dem Figurentheater Puppet Players, dem Sprachkundler und Historiker Gerald Huber und Monika Drasch in verschiedenen Besetzungen. Rein musikalische Programme spielt sie u.a. mit Christian Gruber im Duo mit klassischer Gitarre und Akkordeon. Seit vielen Jahren ist sie Mitglied der Wiener Theatermusiker, die mit Michael Heltau in gefeierten Produktionen nicht nur im Burgtheater auftreten.

Herbert Mayr, 1961 in Wels geboren, studierte nach dem Besuch des Linzer Musikgymnasiums Kontrabass an der Wiener Musikhochschule bei Ludwig Streicher. Abschluss mit Würdigungspreis des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung 1986. Es folgten weiterführende Studien an der Accademia Chigiana, Siena bei Franco Petracchi. Seit 1981 ist Herbert Mayr als Orchestermusiker für das RSO- Wien, das Chamber Orchestra of Europe, die Wiener Symphoniker sowie für das Bayerische Staatsorchester München (Solo-Kontrabass) tätig. Seit 1989 ist er Solo-Kontrabassist im Orchester der Wiener Staatsoper bzw. der Wiener Philharmoniker. Neben diesen Engagements beschäftigt er sich mit Neuer Musik in sämtlichen Wiener Ensembles; er ist Gründungsmitglied bei Bassinstinct. Herbert Mayr ist Gastmusiker bei der Camerata Salzburg, im Orchestra of the Age of Enlightenment, im Chamber Orchestra of Europe und bei den Berliner Philharmonikern. Im Rahmen seiner umfangreichen kammermusikalischen Tätigkeit war er zwischen 1989 und 2007 Mitglied im Wiener Kammerensemble. Als Mitglied der Wiener Theatermusiker beteiligt er sich an genreübergreifenden Projekten mit Michael Heltau, Nicole Beutler und Elisabeth Kulman.

Der gebürtige Klosterneuburger Otmar Binder studierte Klavier u. a. bei Elzbieta Zajac-Wiedner und Heribert "Hepi" Kohlich an der Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien. Workshops und Meisterkurse u. a. bei Gary Burton, Peter Martin und Chuco Valdes. Er lebt in Wien als Begleiter, Komponist und Songwriter. Konzerte im deutschen Sprachraum und in Argentinien, Großbritannien, Italien, Frankreich und den USA. Mehrere CD-Veröffentlichungen unter eigenem Namen. Seit vielen Jahren konzertiert er mit Michael Heltau sowohl in zahlreichen Soloprogrammen als auch mit den Wiener Theatermusikern, deren ständiger Pianist er seit 2001 ist.

Kartenpreis: € 35,-


zurück